Der Zentralschweiz droht eine Masernepidemie

29 Fälle sind bis jetzt bekannt

<p>Nicht geimpfte Schüler können von der Schule ausgeschlossen werden.</p>

In der Zentralschweiz droht eine Masernepidemie. 29 Fälle sind derzeit bekannt, 6 davon im Kanton Luzern. Um an Schulen die Ansteckungsgefahr von Mitschülern möglichst zu verhindern, sollen nicht nur Betroffene bis zu drei Wochen zu Hause bleiben, sondern auch Schüler welche nicht gegen Masern geimpft sind. Dies empfiehlt der Luzerner Kantonsarzt Roger Harstall.

In den Kantonen Uri und Schwyz sind laut der Neuen Zürcher Zeitung bereits mehrere nicht geimpfte Schüler für bis zu drei Wochen von der Schule suspendiert worden.

Audiofiles

  1. Zentralschweiz droht Masernepidemie. Audio: Roman Gibel

Kommentieren

comments powered by Disqus