FCL kommt Fans wegen des möglichen Hooligan-Konkordats entgegen

Falls das Konkordat in Kraft tritt, bekommen die Fans die Hälfte der Abokosten zurück

<p>Der FCL hat Verständnis für die Fans.</p>

Fans des FC Luzern wollen die Saison-Abos nun doch nicht boykottieren. Der FC Luzern und die Dachorganisation der Fans United Supporters Luzern haben sich geeinigt. Ursprünglich verlangten die Fans vom FCL, dass sie ihre Saison-Abos zurückgeben dürfen, sollte das Hooligan-Konkordat während der Saison in Kraft treten. Die Fans drohten, ansonsten keine Saison-Abos zu kaufen. Nach Angaben der Gratiszeitung 20 Minuten gibt es nun einen Kompromiss: Falls während der Saison das Hooligan-Konkordat und damit die ID-Kontrollen kommen, dürften die Fans die Abos zurückgeben und erhalten dafür die Hälfte des Kaufpreises zurück. Noch ist unklar, ob das Hooligan-Konkordat verfassungswidrig ist oder nicht.

Kommentieren

comments powered by Disqus