Eine Schwerverletzte bei Ausschreitungen nach FCL-FCB-Match

Nach dem Fussballspiel FC Luzern-FC Basel ist es am späten Sonntagnachmittag am Bahnhof Luzern zu kleinen Scharmützeln zwischen einzelnen Fangruppierungen und der Polizei gekommen. Insgesamt wurden vor und nach dem Spiel 30 Personen festgenommen. Gemäss der Kantonsplizei Luzern wurde eine ältere Passantin bei den Auseinander-setzungen von Fans überrannt und musste mit schweren Verletzungen im Hüftbereich ins Kantonsspital Luzern eingeliefert werden. Zusätzlich wurde eine Beamtin beim Einsatz leicht verletzt. Am Bahnhofsgebäude kam es zu geringem Sachschaden. Der Einsatz der Polizei wurde durch unbeteiligte Passanten teilweise massiv erschwert.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.