Erneut blutige Anschläge in Irak

Seit Anfang Montag bereits über 520 Todesopfer

In Irak sind bei erneuten Anschlägen in der Provinz Bagdad mindestens 65 Menschen getötet worden. Nach Angaben der Behörden explodierten mehrere Bomben. Die Anschläge ereigneten sich in Gebieten, die vor allem von Schiiten bewohnt werden. Seit Anfang Monat sind damit gemäss der Nachrichten-Agentur AFP bei Anschlägen im Irak bereits über 520 Menschen ums Leben gekommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus