Kein technischer Defekt am Unglückszug

In Spanien läuft nach dem Drama mit 80 Toten eine dreitägige Staatstrauer

An dem in Spanien entgleisten Schnellzug hat es nach Angaben der staatlichen Bahngesellschaft Renfe kein technisches Problem gegeben. Der gestern vor der Stadt Santiago de Compostela verunglückte Zug sei bereits einer technischen Inspektion unterzogen worden. Klar ist weiterhin, dass der Zug viel zu schnell unterwegs war. Beim Unglück sind mindestens 78 Menschen getötet worden. 140 wurden verletzt, 20 von ihnen lebensgefährlich. Die Region Galicien hat eine siebentägige Trauer für die Opfer ausgerufen. Ausserdem gilt für ganz Spanien eine dreitägige Staatstrauer.

Kommentieren

comments powered by Disqus