Luzerner Mountainbiker tödlich gestürzt

Er fiel 150 Meter in die Tiefe

Ein 54-jähriger Mountainbiker aus dem Kanton Luzern ist am
Samstagnachmittag in Rosswald zu Fall gekommen und hat sich dabei
tödliche Verletzungen zugezogen. Er hatte überschlug sich beim Sturz mehrmals überschlagen und ist 150 Meter in die Tiefe auf eine Forststrasse gefallen.

Der Mountainbiker wurde von Wanderern gefunden, die sofort mit der
Reanimation anfingen, wie die Walliser Kantonspolizei am Sonntag
mitteilte. Der eingeflogene Arzt der Air Zermatt konnte aber nur noch
den Tod feststellen.

Kommentieren

comments powered by Disqus