Flüchtlingsdrama mit 31 Toten

22 Personen konnten gerettet werden

Bei einem Flüchtlingsdrama im Mittelmeer sind offenbar 31 Menschen ums Leben gekommen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Ein Schlauchboot mit 53 Flüchtlingen aus Afrika sei vor der libyschen Küste gekentert, hiess es. Mehr als die Hälfte der Menschen an Bord sei ertrunken. 22 Personen konnten gerettet werden. Die italienische Küstenwache sucht aber weiter nach Überlebenden.

Kommentieren

comments powered by Disqus