Nationalbank im ersten Halbjahr mit über sieben Milliarden Verlust

sinkender Goldpreis beschert Milliardenverlust

<p>Das Gebäude der Schweizerischen Nationalbank in Zürich.</p>

Die Schweizerische Nationalbank SNB hat in der ersten Jahreshälfte 2013 einen Verlust von über 7 Milliarden Franken geschrieben. Grund dafür ist der sinkende Goldpreis, was zu einem Wertverlust des Goldbestandes der SNB von rund 13 Milliarden Franken geführt hat. Die Fremdwährungsbestände warfen hingegen einen Gewinn von beinahe 6 Milliarden Franken ab, wie die SNB mitteilt.

Kommentieren

comments powered by Disqus