Erneut Unfälle in Schweizer Bergen

Alleine im August bereits acht Todesopfer

Seit gestern Abend kam es im Wallis zu drei Todesfällen in den Bergen. Im Wallis stürzten zwei Alpinisten beim Abstieg aus unbekannten Gründen zu Tode. Dies obwohl sie auf dem regulären Weg unterwegs waren. Weiter stürzte eine 43-jährige Walliserin gestern Abend bei Viesch rund hundert in die Tiefe. Die Frau war mit ihrem Ehemann unterwegs. Auch hier ist die Unfallursache unbekannt. Seit Anfang August sind bereits acht Berggänger in den Schweizer Bergen ums Leben gekommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus