Kinotipp: To The Wonder

Ab Donnerstag in den Kinos

<p>TO THE WONDER: Neil (Ben Affleck), Marina (Olga Kurylenko)© 2013 Ascot Elite Entertainment Group. All Rights Reserved.</p>

Das frisch verliebte Paar Neil (Ben Affleck) und Marina (Olga Kurylenko) leben zusammen in Frankreich. Neil ist ein gescheiterter Autor, der die USA für ein neues und besseres Leben verlassen hat. Hinterlassen hat er nicht mehr als zahlreiche unglückliche Affären. Wenn er in die Augen seiner neuen grossen Liebe Marina blickt, ist er sicher, dass er die Liebe seines Lebens gefunden hat. Marina ist eine wunderschöne Frau mit einer besonderen Art von Humor. Sie ist geschieden und hat eine 10-jährige Tochter mit dem Namen Tatiana. Mit 16 Jahren verliess Marina die Ukraine ohne finanzielle Mittel und ging nach Paris. Dort traf sie einen Franzosen, den späteren Vater von Tatiana, welcher sie nach zwei Jahren im Stich liess. Um sich und ihrer Tochter ein einigermassen stabiles Leben zu ermöglichen, musste Marina hart kämpfen. Aus ihrem unglücklichen und tristen Dasein wird sie schliesslich von Neil herausgerissen, der ihr Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft machte. Neil entschliesst sich nach zwei Jahren glücklicher Beziehung mit Marina in die USA zurückzukehren. Doch als er dort auf Jane (Rachel McAdams), ein Mädchen aus seiner Heimatstadt, trifft, flammt eine längst erloschene Romanze wieder neu auf. Die Beziehung mit Marina gerät immer mehr ins Wanken. Sie findet Halt bei dem katholischen Priester Quintana (Javier Bardem), welcher sich in einer starken Glaubenskrise befindet.

Kein anderer als Terrence Malick (The Tree of Life) führte bei dieser Romanze Regie.

Kommentieren

comments powered by Disqus