Nationalrat will keine Höchstgrenze für Roaming-Handy-Gebühren

Grund: Swisscom verspricht bald technologische Neuerungen

Der Nationalrat sieht keinen Handlungsbedarf bei den Roaming-Gebühren für Auslandsgespräche. Der Nationalrat hat zwei entsprechende Handy-Vorstösse auf Eis gelegt. Bei den Vorstössen ging es darum einen Höchstpreis für Handy-Auslandsgespräche festzulegen. SVP-Nationalrat Thomas Hurter sagt, die Swisscom habe versichert, dass die Kosten mit neuen Technologien ohnehin bald sinken würden.Sollten die Roaming-Gebühren für Handy-Auslandsgespräche nicht sinken, kann der Nationalrat wiederum aktiv werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus