Weiterhin Mundart und Hochdeutsch in Luzerner Kindergärten

Volk lehnt Mundart-Initiative der SVP deutlich ab

<p>In den Luzerner Kindergärten dürfen Lehrpersonen weiterhin in Mundart und Hochdeutsch unterrichten.</p>

An den Kindergärten im Kanton Luzern wird weiterhin Mundart und Hochdeutsch unterrichtet. Die SVP-Initiative „für Mundart im Kindergarten“ scheiterte in der Volksabstimmung klar. Dafür hiess eine Mehrheit den Gegenvorschlag der Regierung gut. Dieser sieht eine gleichwertige Förderung von Mundart und Hochdeutsch vor. Aktuell finden zwei Drittel des Unterrichts in Hochdeutsch statt.

Der Gegenvorschlag wurde mit 58 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Die Gesetzesinitiative der SVP wurde 54 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt. Die Stimmbeteiligung lag bei 46,6 Prozent.

Audiofiles

  1. SVP-Mundartinitiative in Luzern ist gescheitert. Audio: Matthias Oetterli

Kommentieren

comments powered by Disqus