Der PC-6 von Belgien war schon einmal verunglückt

Die Pilatus-Werke wollen keine Stellung nehmen zum Absturz mit 11 Toten

Das gestern in Belgien abgestürzte Kleinflugzeug PC-6 ist vor 13 Jahren schon einmal verunglückt. Dies hat die belgische Behörde für Flugunfalluntersuchungen mitgeteilt. Der Zwischenfall im Jahr 2000 passierte unmittelbar nach dem Start. Der Pilot und die zehn Passagiere waren damals verletzt worden. Die Maschine sei anschliessend repariert und mit einer neuen Seriennummer versehen worden. Das Propeller-Flugzeug war seit 44 Jahren im Einsatz. Ob es einen Zusammenhang gibt zwischen den beiden Unfällen sollen Untersuchungen klären. Gestern sollen gemäss Augenzeugen kurz vor dem Absturz Teile eines Flügels abgebrochen sein. Alle 11 Insassen kamen beim Unglück ums Leben. Die Pilatus-Werke wollen bis zum Ende der Untersuchungen keinen Kommentar abgeben.

Kommentieren

comments powered by Disqus