Unfälle mit E-Bikes nehmen schweizweit zu

Es wurden aber auch mehr E-Bikes verkauft

<p>E-Bikes werden immer beliebter.</p>

E-Bikes werden in der Schweiz immer beliebter. Mit der zunehmenden Zahl E-Bikes auf den Strassen nimmt aber auch die Zahl der Todesopfer und Schwerverletzten deutlich zu, wie eine Untersuchung der Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu zeigt. Im Jahr 2012 hat die Zahl der Schwerverletzten um einen Viertel zugenommen. Ausserdem gab es acht tödliche Unfälle. Das sind vier Mal mehr als noch 2011.

Die Zahlen müssen aber auch relativiert werden. Die Zahl der E-Bikes, die verkauft wurden, hat in diesem Zeitraum auch stark zugenommen. Die Untersuchung zeigt weiter, dass Unfälle mit E-Bikes tendenziell schlimmer ausgehen als Unfälle mit normalen Velos.

Um die anderen Verkehrsteilnehmer auf die E-Bikes zu sensibilisieren hat die bfu bereits im Frühling eine Präventionskampagne lanciert, die auf die höhere Geschwindigkeit von E-Bikes aufmerksam machen soll.

Kommentieren

comments powered by Disqus