Der F/A-18 Absturz bleibt noch länger ungeklärt

Der Schlussbericht über den Unfallhergang kommt frühstens in einem halben Jahr

<p>Die Absturzstelle des F/A-18 Kampfjets.</p>

Der Schlussbericht der Militärjustiz zur möglichen Ursache des F/A-18-Absturzes in Alpnachstad erscheint frühestens in einem halben Jahr. Dies sagte eine Sprecherin der Militärjustiz auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Der Untersuchungsrichter gab inzwischen drei Gutachten in Auftrag. Der F/A-18-Kampfjet der Schweizer Armee war am 23. Oktober in Alpnachstad abgestürzt. Bei einem Trainingsflug prallte er in eine Felswand beim Lopper. Beim Absturz kamen der Pilot sowie ein mitfliegender Arzt ums Leben.

Kommentieren

comments powered by Disqus