Gansabhauet in Sursee

Auch dieses Jahr ging es der Gans wieder an den Kragen

Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Beim "Stangechlädere" klettern die Kinder den Mast hoch, um an die dort angemachten Geschenke zu kommen. Beim "Stangechlädere" klettern die Kinder den Mast hoch, um an die dort angemachten Geschenke zu kommen. "Chäszänne" heisst das traditionelle Spiel. Für gute Grimassen gibt es ein Stück Käse. "Chäszänne" heisst das traditionelle Spiel. Für gute Grimassen gibt es ein Stück Käse. \"Chäszänne\" heisst das traditionelle Spiel. Für gute Grimassen gibt es ein Stück Käse. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee. Rund 3000 Zuschauer waren an der Gansabhauet in Sursee. Rund 3000 Zuschauer waren an der Gansabhauet in Sursee. Gansabhauet in Sursee Die Kleidung der Schläger an der Gansabhauet.

Am Montagnachmittag, dem 11. November fand in Sursee wieder der traditionelle Brauch Gansabhauet statt. Rund 3000 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen nach Sursee um dabei zu sein, wenn die Teilnehmer den beiden toten Gänsen versuchten mit einem stumpfen Säbel den Kopf abzutrennen. Dabei sind sie jeweils in einen roten Mantel gehüllt, haben die Augen verbunden und tragen eine Sonnenmaske. Bei der ersten Gans gelang dem 9. Schläger, Christian Muther den entscheidenden Hieb, bei der zweiten Gans dem zweiten, Simon Roos. Neben der Gansabhauet selbst gab es auch dieses Jahr ein unterhaltames Rahmenprogramm für Kinder. Am Abend fand der „Räbeliechtliumzug“ statt und danach wurden in den Restaurants in der Umgebung Gans-Spezialitäten serviert.

Audiofiles

  1. Gansabhauet in Sursee. Audio: Dara Masi

Kommentieren

comments powered by Disqus