Ausländer sollen in Luzern mitbestimmen

Stadtparlament sagt Ja zum Bevölkerungsantrag

<p>Die Sicht vom KKL aus ohne Beleuchtung am SUVA Gebäude. </p>

Ausländerinnen und Ausländer mit einer Niederlassungsbewilligung sollen in der Stadt Luzern politisch mitwirken können. Das Stadtparlament hat gestern dem sogenannten Bevölkerungsantrag zugestimmt. Wer 200 Unterschriften von Stimmberechtigten oder Ausländern mit C-Ausweis zusammenbringt, kann dem Stadtparlament einen Antrag einreichen, beispielsweise für eine Tempo-30-Zone in einer Quartierstrasse.

Mit 29 gegen 16 Stimmen wurde der Bevölkerungsantrag gutgeheissen, dagegen waren SVP und FDP. Das letzte Wort haben die Stimmberechtigten der Stadt Luzern an der Urne.

Audiofiles

  1. Ausländer sollen in Luzern politisch mitbestimmen. Audio: Raphael Reichen

Kommentieren

comments powered by Disqus