Hilfe für Prostituierte aus dem Container

Im Gebiet Ibach sollen die Frauen Unterstützung erhalten

Im Gebiet Ibach in Luzern gibt es für Prostituierte ab sofort eine Anlaufstelle. Ein Beratungs-Container soll dazu beitragen, die Prostituierten vor Geschlechtskrankheiten und Gewalt besser zu schützen. Das teilt der Verein für die Interessen der Sexarbeitenden mit, der den Container unterhält. Ein solcher Container sei sehr wichtig, sagte die Projektleiterin Birgitte Snefstrop.

Der Container wird vorerst während 18 Monaten den Prostituierten zur Verfügung stehen. Anschliessend wird das Projekt ausgewertet und über eine mögliche Weiterführung diskutiert.

Audiofiles

  1. Hilfe für Prostituierte aus dem Container. Audio: Mario Stauber

Kommentieren

comments powered by Disqus