Vernetzt: In Call-Center arbeiten bereits Roboter

Computergenerierte Werbeanrufe in den USA

<p>Kaum mehr zu unterscheiden: Echter Mensch oder Roboter im Callcenter</p>

Noch schafft man es bei Hotlines nach dem klicken durch das Computermenü früher oder später zu einem richtigen Menschen. Auch die Anrufe der Meinungsforscher werden meist noch von Studenten oder Hausfrauen im Nebenjob erledigt.

Aufgrund der computergestützen Hilfen dieser Mitarbeiter klingt das zwar oft etwas roboterhaft, allerdings verraten nicht selten die Sprachschwierigkeiten oder die Leseschwäche den Menschen am anderen Ende der Leitung.

In den USA gibt es aber bereits Systeme, welche zum Beispiel für das Telefonmarketing eingesetzt werden. Das tönt beängstigend echt, wie dieses Beispiel zeigt:

Wir hoffen, dass es noch ein paar Jahre geht, bis diese Roboter auch Schweizerdeutsch sprechen... Und vielleicht wird es ja dereinst deklarationspflichtig, wenn einem ein Roboter ein echtes Gespräch vorgaukelt.

Audiofiles

  1. Vernetzt 17.12. Roboter im Kundendienst. Audio: Andy Wolf

Kommentieren

comments powered by Disqus