Michael Schumacher schwebt weiterhin in Lebensgefahr

Der Rekordweltmeister liegt nach seinem Ski-Unfall im Koma

Michael Schumacher kämpft um sein Leben: Die neusten Meldungen aus der Universitätsklinik verheissen nichts Gutes. Das Skigebiet von Méribel: Hier ist Michael Schumacher verunglückt. Beim Sturz hat er einen Helm getragen haben, der ihm das Leben rettete: Rekord-Weltmeister Michael Schumacher.

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher schwebt nach seinem schweren Skiunfall in Frankreich weiter in Lebensgefahr. Das teilte die Universitätsklinik Grenoble mit, in der Schumacher behandelt wird. Über die Genesungschancen wollten sich die Ärzte nicht äussern, dazu sei es noch zu früh.

Der 44-Jährige befinde sich im "künstlichen Koma". Schumacher war gestern im Skigebiet Méribel gestürzt und mit dem Kopf auf einen Stein geprallt. Laut den behandelnden Ärzten erlitt er dabei "schwere Verletzungen", obwohl er einen Helm trug. Die Ärzte betonten, ohne Helm wäre Schumacher vermutlich nicht mehr am Leben. Schumacher sei nach seiner Einlieferung in die Klinik in Grenoble ein Mal operiert worden. Eine zweite Operation sei derzeit nicht geplant.

Audiofiles

  1. Schumi schwebt weiter in Lebensgefahr. Audio: Urs Schlatter
  2. Michael Schumacher kämpft um sein Leben. Audio: Urs Schlatter
  3. Michael Schumacher soll eine Hirnblutung haben. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus