Stanislas Wawrinka ist Schweizer des Jahres

Clown Dimitri wird für sein Lebenswerk geehrt

<p>Die strahlenden Sieger des Abends. Von Links: Thomas Minder, Hans Rudolf Heeren, Markus Imhoof, Dimitri, Stefan Eicher und Beni Stöckli jr.</p> <p>Beni Stöckli jr., Sieger in der Kategorie Wirtschaft</p> <p>Thomas Minder, Sieger in der Kategorie Politik</p> <p>Markus Imhoof, Sieger in der Kategorie Kultur</p> <p>Hans Rudolf Herren, Sieger in der Kategorie Gesellschaft</p>

Stanislas Wawrinka ist Schweizer des Jahres 2013. Der 28-jährige Romand wurde vom Fernsehpublikum mit fast 16 Prozent der Stimmen gewählt. Im anschliessenden Interview sagte Wawrinka, er sei sehr stolz, und es sei eine grosse Ehre für ihn, diesen Preis gewonnen zu haben. Vor allem die grosse Unterstützung der Schweizerinnen und Schweizer mache ihn sehr stolz, und er werde den Preis und damit auch das Land gerne vertreten.

Ebenfalls zu den Siegern des Abends gehörte ein Zentralschweizer. Beni Stöckli Junior, Geschäftsleiter von Stöckli Ski in Wolhusen, wurde in der Katergorie Wirtschaft ausgezeichnet. Der Clown Dimitri erhielt den Livetime Award für sein Lebenswerk als Künstler.

Ausserdem wurde der parteilose Ständerat Thomas Minder für seine Abzocker-Initiative mit dem Award in der Kategorie Politik ausgezeichnet, Hans Rudolf Heeren für seinen Kampf gegen den Hunger in Afrika in der Kategorie Gesellschaft, Markus Imhoof für seinen Dokumentar-Film über das Bienensterben im Bereich Kultur und der Musiker Stefan Eicher in der Kategorie Show.

Audiofiles

  1. Swiss Award: Stanislas Wawrinka ist Schweizer des Jahres 2013. Audio: Nicole Marcuard

Kommentieren

comments powered by Disqus