Public Eye Award an Ölkonzern Gazprom

Verantwortungslose Bohrungen in der Arktis

Am Weltwirtschaftsforum WEF in Davos sind die Public Eye Awards vergeben worden. Mit diesem Preis kritisieren Nichtregierungs-Organisationen NGOs in ihren Augen verantwortungslose Unternehmen. Einer der beiden Preise geht an Gazprom. Der russische Erdölkonzern wird für die Erdölförderung in der Arktis kritisiert.

Der zweite Preise ging an das amerikanische Textilunternehmen GAP. Die Firma untergrabe Bemühungen für wirksame Reformen in der Textilindustrie, dies trotz eines tragischen Unglücks in einer Kleiderfabrik in Bangladesch mit über 1‘000 Toten im vergangenen Mai.

Audiofiles

  1. Public Eye Award an Ölkonzern Gazprom. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus