Den angehenden Lehrern fehlen die Praktikumsplätze

Massnahmen werden vorläufig nicht ergriffen

<p>Schulzone (Symbolbild).</p>

Wer sich zur Lehrerin oder zum Lehrer ausbilden lässt, absolviert einen gewissen Teil der Ausbildung als Praktikum direkt in einer Schulklasse. Momentan ist es ein Problem, genügend solcher Praktikums-Plätze zu finden. Wie es bei der Pädagogischen Hochschule PH Luzern auf Anfrage hiess, seien die Praktika des Grundjahres knapp - dies wegen der grossen Zahl von Studierenden. Nun müssen statt zwei Studenten wie bisher, neu drei Studenten das Praktikum in den Schulklassen besuchen. Auf Anfrage beim Rektorat hiess es, dass deswegen aber das Ausbildungskonzept der PH Luzern nicht in Frage gestellt werde.

Audiofiles

  1. Praktika-Plätze für angehende Lehrer sind knapp. Audio: Urs Schlatter

Kommentieren

comments powered by Disqus