Cologna holt die erste Goldmedaille

Der Bündner gewinnt den Skiathlon in Sotschi

<p>Dario Cologna gewinnt die erste Goldmedaille für die Schweiz in Sotschi.</p> Medaillenfeier in Sotschi mit Gold-Gewinner Dario Cologna. Der Schweizer Langläufer Dario Cologna in Sotschi. Der Schweizer Langläufer mit seiner Goldmedaille im Skiathlon in Sotschi. Medaillenfeier in Sotschi mit Gold-Gewinner Dario Cologna.

Der Schweizer Langläufer Dario Cologna holt bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi die erste Goldmedaille für die Schweiz. Er gewinnt mit einem starken Endspurt den Skiathlon. Auf dem letzten Kilometer liess Cologna seinen Gegnern keine Chance. Er gewann das Rennen über zwei Mal 15 Kilomter vor dem Schweden Marcu Hellner.

Cologna holt damit wie schon 2010 in Vancouver über 15 Kilometer auch in Sotschi Gold. Zu Beginn des Winters war Cologna noch verletzt, jetzt gewinnt er gleich das erste Rennen an den Olympischen Winterspielen. Nach der ersten Hälfte bildete sich eine 17-köpfige Spitzengruppe mit allen Favoriten. In den Abfahrten, in denen die Läufer ein Tempo von bis zu 70 Stundenkilometern erreichten, zeigte sich, dass Cologna gutes Material unter den Füssen hatte. Der Vorjahressieger auf dieser Strecke griff dann auch im letzten Anstieg an und setzte sich gegen den Schweden Marcus Hellner durch.

Audiofiles

  1. Dario Cologna holt Gold im Skiathlon. Audio: Matthias Oetterli

Kommentieren

comments powered by Disqus