Nokia baut ein Android-Smartphone

Trotz Übernahme durch Microsoft

<p>Trotz kürzlicher Übernahme durch Microsoft: Nokia baut offenbar ein Android-Smartphone.</p>

Microsoft, die neue Besitzerin der Nokia-Mobilsparte, hat sich diesen Entscheid wohl nicht leicht gemacht. Aber schlussendlich akzeptiert der Mutterkonzern offenbar, dass Nokia ein Android-Smartphone lanciert.

Allerdings will Nokia laut dem Wall Street Journal nicht die eigenen Lumnia-Smartphones mit einer Android-Version konkurrenzieren, sondern vielmehr ein Billig-Smartphone für Schwellen- und Entwicklungsländer lancieren. Und da Windows Phone nicht auf günstiger Hardware läuft, hat man sich laut dem Artikel für Android entschieden. Weder Microsoft noch Nokia oder Google haben das bisher kommentiert. Das neue Gerät soll ein sehr einfaches Gerät werden. App Downloads aus dem Google Play Store zum Beispiel sollen nicht möglich sein. Gezeigt werden soll das neue Nokia Einsteiger-Smartphone offenbar auf dem Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona.

Android beherrscht fast 80% des Marktes
Weltweit hat Google inzwischen mit Android praktisch eine marktbeherrschende Stellung. Knapp 80% der verkauften Smartphones laufen inzwischen auf Android. Apples iOS kommt noch auf rund 15%, Windows Phone läuft nur auf 4% der Geräte - im Gegensatz zu Apple immerhin mit steigender Tendenz.

Audiofiles

  1. Vernetzt: Nokia baut in Android-Smartphone. Audio: Michael Fankhauser

Kommentieren

comments powered by Disqus