Einzigartige Luftaufnahmen für Nidwalden

Das Staatsarchiv erhält 7'000 Fotografien geschenkt

<p>Die Stadt Luzern auf einer alten Luftaufnahme von Otto Wyrsch von ca. 1930</p> <p>Kalk- und Steinfabrik Beckenried (ca. 1934)</p> <p>Luftaufnahme des Kollegium Sarnen (ca. 1948)</p> <p>Porträtaufnahme des Fotografen Otto Wyrsch (ca. 1930)</p>

Eine einzigartige Sammlung von Luftaufnahmen des Buochser Piloten Otto Wyrsch ist dem Nidwaldner Staatsarchiv geschenkt worden. Die Bilder können aber vorerst noch nicht gezeigt werden, weil die über 7‘000 Glasplatten zuerst gereinigt und geschützt werden müssen. Otto Wyrsch (1903-1981) war seinerzeit ein bekannter Fotograf mit eigenem, auf Luftaufnahmen spezialisierten Bildverlag.

Die nun dem Nidwaldner Staatsarchiv geschenkten Aufnahmen stammen aus der Zeit zwischen 1930 und 1970. Es handle sich nicht nur für Nidwalden um ein einzigartiges Zeugnis privater Fliegerei, hält das Staatsarchiv in der Medienmitteilung fest.

Kommentieren

comments powered by Disqus