Keine Flugshow der Patrouille Suisse am Luzerner Fest

Die Stadtregierung hat Bedenken wegen Sicherheit und Lärm

<p>Dada Ante Portas am Luzerner Fest</p>

Die Luzerner Stadtregierung will am Luzerner Fest keine Flugshow der Patrouille Suisse. Die Stadtregierung hat ein Gesuch des Organisationskomitees aus Lärmgründen und wegen Sicherheitsbedenken abgelehnt. Zudem hat sie Bedenken bezüglich der Umweltbelastung. Auch der Absturz des F/A18 bei Alpnach im vergangenen Herbst habe eine Rolle beim Entscheid gespielt, sagte Stadtrat Adrian Borgula gegenüber Radio Pilatus.

OK des Luzerner Festes ist enttäuscht
Das Organisationskomitee des Luzerner Festes enttäuscht. OK-Präsident Oliver Furrer hält die Absage für eine verpasste Chance. Aus seiner Sicht wäre eine Flugshow über Luzern zumutbar gewesen. Die Patrouille Suisse feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Die Showflüge im Rahmen des Luzerner Fests wären daher für die Stadt gratis gewesen.

Audiofiles

  1. Luzerner Fest ohne Patrouille Suisse. Audio: Roman Gibel

Kommentieren

comments powered by Disqus