"12 Years a Slave" ist bester Film des Jahres

Das Sklavendrama wird in Los Angeles mit dem Oscar geehrt

<p>Das Sklavendrama "12 Years a Slave" wurde als bester Film des Jahres ausgezeichnet.</p> <p>Chiwetel Ejiofor als Solomon Northup in der Hauptrolle des Films "12 Years a Slave".</p> <p>Matthew McConaughey erhält den Oscar für den besten Hauptdarsteller in "Dalls Buyers Club".</p>

Das Sklavendrama "12 Years a Slave" hat den Oscar für den besten Film des Jahres gewonnen. Der Film des britischen Regisseurs Steve McQueen setzte sich in Los Angeles gegen den Weltall-Thriller "Gravity" und die Gaunerkomödie "American Hustle" durch. Am meisten Oscars räumte aber der Weltraum-Thriller "Gravitiy" ab, mit insgesamt sieben Oscars.

Der Oscar für den besten Hauptdarsteller geht an Matthew McConaughey für seine Rolle in "Dallas Buyers Club", der Oscar für die beste Hauptdarstellerin geht an Cate Blanchett für ihre Rolle im Film „Blue Jasmine“. Der Oscar für die beste Regieleistung des Jahres geht an den mexikanischen Filmemacher Alfonso Cuarón für den Weltraumthriller "Gravity". "Gravity" hatte zuvor bereits in mehreren technischen Kategorien abgeräumt.

Audiofiles

  1. Oscar 2014: Die grossen Gewinner. Audio: Roman Unternährer
  2. Oscar 2014: Zusammenfassung. Audio: Roman Unternährer

Kommentieren

comments powered by Disqus