FCL Teambus in St. Gallen beschädigt

Vandalen in der Nacht vor dem Spiel

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag den Teambus des FCL schwer beschädigt.

In der Nacht auf gestern Sonntag, wurde der Teambus des FC Luzern in St.Gallen schwer beschädigt. Unbekannte hatten gegen 2 Uhr in der Nacht, Steine auf die Frontscheibe geworfen sowie diese mit einem Pickel eingeschlagen.

Gemäss FCL-Mediensprecher René Baumann sei am Car Sachschaden von mindestens 50'000 Franken entstanden. Zudem wurde der Privatwagen eines FCL-Betreuers beschädigt. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht nun Zeugen.

Die Vorbereitung zum Spiel von gestern gegen St.Gallen wurden durch den Vorfall nicht behindert. Das Spiel zwischen dem FCL und St.Gallen endete 1:1 unentschieden.

Kommentieren

comments powered by Disqus