Vernetzt: Windows 8.1 vielleicht bald kostenlos

Laut Gerüchten soll es eine Gratisversion von Windows geben

<p>Glaubt man den Gerüchten, gibt es bald eine Gratisversion Windows 8.1 with Bing. </p>

Windows 8.1 with Bing könnte die erste Gratisversion des Microsoft-Betriebssystems werden. Entsprechende Gerüchte liest man auf theverge.com und ZDnet.com. Die beiden Tech-Websites berufen sich auf Unternehmensinsider. Das neue Betriebssystem wäre gratis und würde über Werbeeinblendungen finanziert.

Microsoft würde dem Beispiel Apple folgen, welches sein neustes Betriebssystem OSX Mavericks ebenfalls gratis anbietet - allerdings ohne Werbeeinblendungen. Apple verdient im Gegensatz zu Microsoft allerdings auch vor allem am Verkauf von Hardware.

Zwar sind die Preise für Windows 8 für die Endkunden bisher ziemlich stabil - die Preise für die Hersteller von Windows-Endgeräten sind allerdings in der jüngsten Vergangenheit deutlich gesunken. Vor allem für Billig-PC's und -Tablets sind die Preise massiv gesenkt worden. Genau für solche Geräte wäre wohl auch das Gratis-Windows gemacht.

Aufholjagd im Online-Werbemarkt
Microsoft kämpft mit der Tatsache, dass Google rund zwei Drittel des Suchmaschinenmarktes beherrscht. Bing dagegen kommt auf rund 18%. Mit einer Gratisversion mit integrierter Bing-Suche könnte sich das natürlich ändern. Und Bing damit grössere Marktanteile sichern. Dies wiederum generiert grössere Werbeeinnahmen.

Microsoft hat sich zu den Gerüchten bisher nicht geäussert. Gut möglich, dass das Gratis-Windows an der Entwicklerkonferenz im April vorgestellt wird.

Audiofiles

  1. Vernetzt 04.03.2014. Audio: Andy Wolf

Kommentieren

comments powered by Disqus