Weiterer Passagier mit gefälschter Identität an Bord?

Passnummer eines Chinesen auf Liste, der nicht im Flugzeug war

Ein ungewöhnliche Gegenstand im Meer hat sich als Holzstück entpuppt, teilten die Rettungskräfte mit. Dafür wurde nun bekannt, dass vermutlich noch ein weitere Passagier mit falscher Identität an Bord der Maschine war. Auf der Passagierliste stand die Passnummer eines Chinesen, welcher immernoch zu Hause ist. Neben der Passnummer stand aber ein anderer Name als der des Passbesitzers.

Die Suche nach dem Flugzeug lässt weiter viele Fragen offen. So gebe es Anzeichen, dass das Flugzeug vor dem Verschwinden wieder umgekehrt sei, der Pilot habe aber nie Probleme gemeldet.

Unterdessen haben sich auch die USA in die Ermittlungen eingeschaltet. Das FBI untersucht die Überwachungsvideos der Passkontrolle in Kuala Lumpur um zu sehen, ob allenfalls Terroristen Bord gegangen sind.

Malaysia Airline teilte an einer Medienkonferenz mit, man untersuche die Identität zweier verdächtigen Personen die an Bord waren. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass zwei Passagiere mit gestohlenen Pässen eines Italieners und eines Österreichers ins Flugzeug gelangten.

Die Malaysia Airline war in der Nacht auf Samstag, auf dem Weg Richtung Peking, vom Radar verschwunden.

Kommentieren

comments powered by Disqus