Weniger Schiffspassagiere in der Zentralschweiz

Schuld ist unter anderem das Wetter

<p>Auf den Schiffen in der Zentralschweiz hatte es im vergangenen Jahr viel Platz. </p>

Die Zentralschweizer Schifffahrt hat im vergangenen Jahr weniger Passagiere befördert. Auf dem Vierwaldstättersee waren gut 2 Millionen Menschen unterwegs, 12 Prozent weniger als im Vorjahr. Auf dem Zugersee beträgt der Rückgang sogar 14 Prozent, insgesamt wurden 114‘000 Passagiere gezählt. Dies teilt der Informationsdienst für den öffentlichen Verkehr mit.

12 Millionen Passagiere in der ganzen Schweiz

Die Zahl der Schiffspassagiere ging in der ganzen Schweiz zurück. Mit einem Rückgang von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr wurden 2013 insgesamt rund 12 Millionen Passagiere gezählt.

Schlechtes Wetter und spezielle Aktionen

Der Grund für die Rückgänge sei einerseits das schlechte Wetter im Frühjahr und im Herbst. Anderseits sei der Rückgang so gross, weil es im Jahr 2012 wegen einer speziellen Aktion besonders viel Passagiere hatte.

Kommentieren

comments powered by Disqus