Vernetzt: Die Trends der CeBit

Die weltgrösste Computermesse diese Woche in Hannover

Die CeBit hat sich komplett gewandelt. Gingen früher hundertausende Privatpersonen neue Drucker und Monitore bestaunen, ist die CeBit heute eine reine B2B-Veranstaltung. Damit ist sie komplett uninteressant geworden, um neue Unterhaltungselektronik vorzustellen. Sehr gut lässt sich dafür ablesen, wohin die Branche steuert.

Die grossen Themen:
Sicherheit und Datenschutz
Mit dem NSA-Skandal ist das Bewusstsein für die Datensicherheit massiv gestiegen - aber natürlich auch für den Datenschutz. Anbieter von sicherer Kommunikations- und Sicherheitslösungen haben dementsprechend volle Auftragsbücher. Es ist momentan der grosse Wachstumsmarkt in der IT-Branche.

Wearables
Wir tragen die Computer in Zukunft noch viel mehr mit uns. Nicht einfach nur ein Smartphone - sondern Gadgets wie Fitnesstracker, Smart-Watches und Datenbrillen - aber auch ernsthafte Geräte wie Bio-Sensoren, welche unsere Gesundheit überwachen.

Private Cloud
Cloud-Lösungen waren die verganenen Jahre das grosse Thema der Messe. Nun geht es darum, firmeneigene Cloud-Lösungen aufzubauen. Damit lassen sich die Vorteile von Cloud-Lösungen nutzen, ohne gleichzeitig Gefahr zu laufen, von Dritten dabei ausspioniert zu werden.

Startups
Gleich mehrere grosse Stände widmen sich dieses Jahr den Startups. Es werden Investoren gesucht, Kontakte geknüpft etc. Nicht zuletzt dank der Übernahme von Nest und What's App durch Google spüren Startups zur Zeit den Frühling.

Schnelles Internet 5G
Noch ist 5G einfach eine leer Worthülse für den zukunftigen Nachfolger von 4G (LTE). Grossbritannien und Deutschland haben jetzt gemeinsam beschlossen, 5G entwickeln zu lassen. Viel Forschungsgeld soll auch in die Entwicklung des "Internet der Dinge" fliessen.

Webseite der CeBit

Audiofiles

  1. Vernetzt, 11.03.2014. Audio: Andy Wolf

Kommentieren

comments powered by Disqus