Mögliche Wrackteile von Flug MH370 gesichtet

Australien hat auf Satellitenbildern Teile entdeckt

Australische Experten haben auf Satellitenbildern vom Indischen Ozean möglicherweise Wrackteile des seit 12 Tagen vermissten Malaysia-Airlines-Flugzeugs entdeckt. Das sagte der australische Regierungschef Tony Abbott in der Hauptstadt Canberra.

Auf den Bildern seien zwei Teile zu sehen, die zu der vermissten Boeing 777-200 gehören könnten. Ein Aufklärungsflugzeug sei auf dem Weg in die Region, um den Fund zu verifizieren. Australien koordiniert die Suche nach der Maschine mit 239 Menschen an Bord im südlichen Korridor, den Experten als mögliche Flugroute ausgemacht hatten.

Malaysia-Airlines-Flug MH370 startete von Kuala Lumpur und war auf dem Weg nach Peking. Die Maschine wich nach bisherigen Erkenntnissen vom Kurs ab und flog noch Stunden nach der letzten Radarsichtung Richtung Westen. Die Polizei ermittelt wegen Sabotage, Entführung Terrorismus oder Selbsttötung eines der Piloten.

Kommentieren

comments powered by Disqus