Zuger Kantonsparlament erhält kein Mitspracherecht bei Lehrplänen

SVP-Forderung wird abgelehnt

Das Zuger Kantonsparlament soll auch in Zukunft keine Mitsprache bei Zuger Lehrplänen haben. Die Mehrheit des Parlaments hat einen entsprechenden Antrag der SVP abgelehnt. Die SVP hatte eine Mitsprache gefordert, weil Lehrpläne auch viele politische und finanzielle Aspekte hätten.

Es gehe nicht um jedes Detail, sondern um die Lehrpläne als Ganzes, sagte SVP-Kantons-Parlamentarier Manuel Brandenberg. Die Mehrheit des Parlaments sah die Beurteilung von Lehrplänen allerdings nicht als Aufgabe der Politiker an.

Audiofiles

  1. Kein Mitspracherecht für Zuger Kantonsparlamentarier bei Lehrplänen. Audio: Roman Gibel

Kommentieren

comments powered by Disqus