Hygiene bei Spätzli und Suppen beantstandet

Jahresbericht 2013 des Laboratoriums der Urkantone

<p>Spätzli: Hygienisch nicht immer über alle Zweifel erhaben.</p>

Spätzli und Suppen entsprechen nicht immer den geforderten Hygiene-Vorschriften. Dies zeigt der Jahresbericht des Laboratoriums der Urkantone. Demnach mussten mehrere Lebensmittelproben in den Kantonen Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden beanstandet werden. Bei den Spätzli und der Suppe wurde fast jede dritte Probe beanstandet. Es fehlte unter anderem an der nötigen Hygiene und die Lagerung war mangelhaft. Untersucht wurden Restaurants, Bäckereien, Kioske und Läden.

 

Grundsätzlich stellt das Laboratorium der Urkantone den Lebensmittelbetrieben aber ein gutes Zeugnis aus. In keinem der untersuchten Käse wurden Listerien nachgewiesen. Auch die Butter- und Joghurt-Proben entsprachen den gesetzlichen Anforderungen.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus