Schweiz startet in Eishockey-WM

Trotz schlechter Vorzeichen - Ziel ist die Viertelfinal-Qualifikation

In Weissrussland startet heute die Eishockey-Weltmeisterschaft. Bei der letzten Weltmeisterschaft in Schweden gewannen die Schweizer die Silbermedaille. Von dieser Euphorie ist jedoch nicht mehr viel spürbar.

Schlechte WM-Vorbereitung

An den Olympischen Winterspielen in Sotschi scheiterten die Schweizer im Achtelfinal gegen Lettland. Dies trotz guter Leistungen in der Vorrunde. Auch die WM-Vorbereitung in den vergangenen Wochen lief nicht wie gewünscht. Von den acht Testspielen könnten die Schweizer bloss drei gewinnen.

Russland und die USA als erste Gegner

Trotz der schlechten Vorzeichen bleibt das Ziel der Schweiz das Erreichen der Viertelfinals. Berieits heute Nachmittag (15:45 Uhr) spielen die Schweizer gegen Russland. Morgen steht dann das Spiel gegen Kanada auf dem Programm

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft im WM-Final 2013 gegen Schweden. Steht an der WM an der Bande: Sean Simpson. Grosse Euphorie beim Nati-Empfang nach dem Silbermedaillengewinn im vergangenen Jahr.

Audiofiles

  1. Schlechte Vorzeichen für die Eishockey-Weltmeisterschaft.. Audio: Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus