Christoph Blocher tritt per Ende Mai zurück

"Es werde zu viel Zeit im Parlament verplempert"

Nationalrat und Alt-Bundesrat Christoph Blocher hat genug vom Nationalrat.

Der Zürcher SVP-Nationalrat Christoph Blocher tritt per Ende Mai als Nationalrat zurück. Dies gab der Alt-Bundesrat auf seinem Internetportal "teleblocher" bekannt. Als Grund gibt er an, dass er zu viel Zeit im Parlament verplempere.

"Ich verplempere viel zu viel Zeit im Parlament."

Die Zeit sei das wertvollste Gut, sagte Christoph Blocher in einem heute veröffentlichten Video. "Ich verplempere viel zu viel Zeit im Parlament", sagte Blocher. Dies habe er in seiner zweiten Amtszeit als Nationalrat festgestellt. Er ziehe sich aber nicht aus der Politik zurück. Der Noch-SVP-Nationalrat will sich nun auf seinen Kampf für die Unabhängigkeit der Schweiz gegenüber der EU konzentrieren. Blocher bleibt künftig ausserdem auch SVP-Vizeparteipräsident.

"Ich ziehe mich nicht aus der Politik zurück."

Christoph Blocher war von 1979 bis 2003 SVP-Nationalrat. Dann war er von 2003 bis zu seiner Abwahl 2007 Bundesrat. Vier Jahre nach seiner Abwahl als Bundesrat kehrte er 2011 zurück in den Nationalrat. Der SVP-Nationalrat glänzte seither aber eher mit Abwesenheit. Gemäss einer Auswertung der Firma Politnetz hat Blocher bei 36 Prozent aller Abstimmungen unentschuldigt gefehlt. Er war von allen Parlamentariern mit Abstand am meisten abwesend.

Mit seiner Aussage "Im Parlament verplempere man nur Zeit" kritisiert Blocher den gesamten Nationalrat. SP-Nationalrätin  Jacqueline Fehr äusserte sich zu Christoph Blochers Rücktritt wie folgt: "Das sind billige Ausflüchte. Er ist nicht ohne Grund 2011 wieder in den Nationalrat zurückgekommen. Er weiss ganz genau, dass die wichtigsten politischen Entscheide im Parlament gefällt werden. Er will nur die Verantwortung nicht mehr wahrnehmen.“

Ähnlich sieht es auch Hans Grunder von der BDP: „Jetzt kann Blocher auch wieder gegen das Parlament schiessen. Nicht von der EU geht eine Gefahr aus, sondern von Christoph Blocher.“

Audiofiles

  1. Blocher tritt als Nationalrat zurück.. Audio: Radio Pilatus

Kommentieren

comments powered by Disqus