Chris Brown bleibt weitere 131 Tage im Gefängnis

Der Rapper hat gegen die Bewährungsauflagen verstossen

Chris Brown wird vorerst im Gefängnis bleiben müssen. Der Rapper gab am Freitag vor einem Gericht in Los Angeles zu, gegen seine Bewährungsauflagen verstossen zu haben, indem er im vergangenen Jahr in eine Schlägerei in Washington D.C. verwickelt gewesen war. Der Richter brummte ihm laut TMZ.com deshalb eine Freiheitsstrafe von 365 Tagen auf. Da Brown aber bereits einen gewissen Anteil im Entzug und im Gefängnis abgesessen hat, muss er nur noch 131 Tage absitzen, also etwas mehr als vier Monate. Ausserdem muss Brown wegen seiner bipolaren Störung

zweimal die Woche einen Therapeuten aufsuchen

und regelmäßig Drogentests über sich ergehen lassen.

Chris Brown geriet im Oktober 2013 in eine Schlägerei. Damals stand er noch unter Bewährung, weil er 2009 seine damalige Freundin Rihanna verprügelt hatte.

(Quelle: Firstnews)

Chris Brown

Kommentieren

comments powered by Disqus