Alien-Schöpfer H.R. Giger ist tot

Der 74-jährige Künstler starb nach einem schweren Sturz

Mit seiner "Alien"-Figur erhielt H.R. Giger 1980 sogar einen Oscar.

Der Schweizer Künstler H.R. Giger ist tot. Der Bünder starb im Alter von 74 Jahren. Das Museum HR Giger in Gruyères bestätigte entsprechende Medienberichte. Hansruedi Giger ist demnach gestern im Spital den Verletzungen erlegen, die er sich bei einem Sturz zugezogen hatte. Giger galt als wichtiger Vertreter des Phantastischen Realismus. H.R. Giger kreierte auch das Wesen „Alien“ für den gleichnamigen Film des britischen Regisseurs Ridley Scott aus dem Jahr 1979. Für dieses Werk erhielt er 1980 auch einen Oscar im Bereich der visuellen Effekte.

Internationale Bekanntheit erlangte H.R. Giger mit seiner Figur für den Film Alien

Geboren wurde Giger am 5. Februar 1940 in Chur. In Zürich studierte er Architektur und Industriedesign und kam in Kontakt mit Künstlern wie Andreas Christen, Friedrich Kuhn, Claude Sandoz, aber auch mit dem Filmregisseur Fredi M. Murer und mit dem Schriftsteller Urban Gwerder. Seit 1962 lebte H.R. Giger in Zürich. Sein Schaffen ist im Museum HR Giger in Gruyères FR zu besichtigen.

Kommentieren

comments powered by Disqus