Über 200 Tote nach Grubenunglück in der Türkei

Explosion wegen Defekt in der Elektrik

Über 200 Tote nach Grubenunglück in der Türkei

Nach dem Grubenunglück in der Türkei hat die Regierung eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen. Laut Angaben des Energieministers sind nach der Explosion des Kohlebergwerks im Westen der Türkei mindestens 200 Menschen ums Leben gekommen, über 200 werden noch vermisst. Über 360 Menschen konnten lebend geborgen werden. Grund für die Explosion war ein elektrischer Defekt. In der Türkei kommt es immer wieder zu Grubenunglücken. Oftmals wegen veralteter Technik.

Kommentieren

comments powered by Disqus