Drei Unfälle auf der Autobahn A2

In Dagmersellen und Eich kam es zu drei Unfällen innert kurzer Zeit - eine Person wurde verletzt

Verkehrsunfall um 15.30 Uhr in Dagmersellen: Der PW kam ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und blieb auf der Seite liegen. Verkehrsunfall um 15.30 Uhr in Dagmersellen: Der PW kam ins Schleudern, prallte gegen die Leitplanke und blieb auf der Seite liegen. Verkehrsunfall kurz nach 15 Uhr in Eich: Der PW prallte gegen einen LKW. Verkehrsunfall um 16.25 Uhr in Dagmersellen: Ein PW prallte in einen anderen PW, der sich auf dem Pannenstreifen befand. Verkehrsunfall um 16.25 Uhr in Dagmersellen: Ein PW prallte in einen anderen PW, der sich auf dem Pannenstreifen befand.

Gestern Nachmittag ist es auf der Autobahn A2 in den Luzerner Gemeinden Dagmersellen und Eich zu drei Unfällen innerhalb von kurzer Zeit gekommen. Eine Fahrzeuglenkerin wurde dabei verletzt. Kurze Zeit vor dem ersten Unfall kam es in der Gegend zu heftigen Niederschlägen mit Graupelschauer. Die Unfälle führten zu Rückstau.

 

Eich, Autobahn A2, Fahrtrichtung Süden

Am Mittwoch, 14. Mai 2014, kurz vor 15:15 Uhr, geriet eine Fahrzeuglenkerin mit ihrem Auto aus noch ungeklärten Gründen auf der Autobahn A2 ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Ein nachfolgender Lastwagenfahrer konnte sein Fahrzeug kurz vor dem querstehenden PW anhalten. Der hinter dem Lastwagen fahrende Autolenker wurde vom Bremsmanöver überrascht, geriet ins Schleudern und prallte gegen den Lastwagen. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 30'000 Franken.

 

Dagmersellen, Autobahn A2, Fahrtrichtung Norden

Kurz vor 15:30 Uhr kam es in Dagmersellen zu einem Selbstunfall. Eine Autofahrerin geriet mit ihren PW aus noch unbekannten Gründen ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Das Auto wurde abgehoben und kam auf der  Seite liegend zum Stillstand. Die Fahrzeuglenkerin verletze sich dabei und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

Dagmersellen, Autobahn A2, Fahrtrichtung Norden

Um 16:25 Uhr kam eine Fahrzeuglenkerin mit ihrem Auto ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitplanke, querte die Autobahn und kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Ein nachfolgender PW hielt sein Fahrzeug an. Er stellte ein Pannendreieck auf und begab sich mit der verunfallten Autofahrern hinter die Leitplanken. Kurze Zeit später geriet ein weiterer PW ins Schleudern und prallte gegen den auf dem Pannenstreifen abgestellten Personenwagen. Verletzt wurde niemand.  Es entstand ein Sachschaden von ca. 30'000 Franken.

 

Dies berichtet die Luzerner Polizei in einer Mitteilung.

Kommentieren

comments powered by Disqus