Credit Suisse soll den USA 2.5 Mrd zahlen

Unter anderem wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung

Der Steuerstreit mit den USA kommt die Grossbank Credit Suisse wohl teurer zu stehen als bislang gedacht. 2.5 Milliarden Dollar soll die Bank an die US-Behörden zahlen, berichtet das „Wall Street Journal“. Das ist drei Mal mehr als die UBS in einem ähnlichen Verfahren - u.a. wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung - zahlen musste. Die Ermittlungen gegen die CS laufen seit 2011.

Der Steuerstreit mit den USA kommt die CS teuer zu stehen

Kommentieren

comments powered by Disqus