Frau nach Wohnungsbrand in Cham verstorben

Opfer erlag seinen schweren Verletzungen

Symbolbild

Nach einem Wohnungsbrand an der Herrenmattstrasse in Cham ist das schwerverletzte Opfer nun verstorben. Die 43-jährige Frau erlag am Freitagabend ihren Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat ein Institut für Rechtsmedizin mit der Klärung der Todesursache beauftragt, heisst es in einer Mitteilung. Es gibt keine Hinweise auf ein Drittverschulden. Der Brand brach am Donnerstagmorgen aus. Die Feuerwehr konnte zwar die 43-jährige noch aus der brennenden Wohnung retten, das Opfer erlitt aber so schwere Verletzungen, dass es nun verstarb. Beim Brand entstand ein hoher, noch nicht bezifferbarer Sachschaden.
 

Kommentieren

comments powered by Disqus