Michel Renggli: Das grosse Interview zum Abschied

Er spricht über seine Familie, Murat Yakin und die ewigen Unruhen beim FCL

FCL-Captain Michel Renggli verabschiedet sich mit zwei seiner drei Kinder von den Fans. FCL-Spieler verabschieden ihren Captain Michel Renggli. Michel Renggli wird mit stehenden Ovationen verabschiedet. Das wars: Michel Renggli wird zum letzten Mal ausgewechselt. Michel Renggli besucht nochmals das Radio Pilatus Studio für ein Interview mit Sportchef Sämi Deubelbeiss.

Audiofiles

  1. Michel Renggli blickt mit Radio Pilatus auf seine Fussballer-Karriere zurück. Audio: Sämi Deubelbeiss

Michel Renggli hat gestern seine Fussballerkarriere beendet. Mit einem 3:0 Sieg gegen den FC Thun ging seine Profikarriere in der 88. Minute zu Ende. Mit stehenden Ovationen wurde Renggli in der swissporarena verabschiedet. Die gesamte Mannschaft kam und nahm den 34-Jährigen in die Arme. 

"Ich habe noch jede Minute auf dem Platz genossen."

Bewegende Momente, welche er nicht so schnell vergessen wird. Im grossen Rückblick-Interview erzählt Michel Renggli über das Verhältnis zu seiner Familie, wieso Murat Yakin für ihn einer der besten Trainer ist oder wieso der Cupsieg mit dem FC Wil etwas vom Lustigsten war, was er als Fussballer erlebte.

"GC hat uns nach dem Cupsieg die Zigarren gebracht, weil wir keine dabei hatten."

Er spricht auch über Träume und warum er sich vorstellen kann, später in seinem Leben mit seiner Familie nach Amerika auszuwandern.

Kommentieren

comments powered by Disqus