Riesiger Rummel um die Nati-Stars in Weggis

Die Fussballnati hat dieses Wochenende die letzten Trainings vor der WM

Testspiel gegen den FC Tuggen aus den Kanton Schwyz Testspiel gegen den FC Tuggen aus den Kanton Schwyz Testspiel gegen den FC Tuggen aus den Kanton Schwyz Grosser Rummel um die Nati-Stars in Weggis Grosser Rummel um die Nati-Stars in Weggis Grosser Rummel um die Nati-Stars in Weggis Die Festmeile ist leer während der Trainings. Nach den Trainings jedoch eher voll

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft hat dieses Wochenende die letzten öffentlichen Trainings.

Am Samstagmorgen nach dem 1:0 gegen Jamaika lässt das Schweizer Nationalteam in einem 45-minütigen Trainingsspiel gegen Tuggen (1.Liga Promotion) ein 2:0 folgen. Im Einsatz steht auch Tranquillo Barnetta.

Valentin Stocker, tags zuvor bis zur 64. Minute geschont, setzte sich beim nächsten WM-Warm-up gegen einen drittklassigen Gegner vor 1500 Zuschauern in Weggis gleich mehrfach in Szene. Zunächst erzwang der künftige "Berliner" Inlers Foulpenalty (31.), Sekunden vor dem Abpfiff erhöhte der in Brasilien im linken Mittelfeld ziemlich sicher gesetzte Stocker zum 2:0.

Wichtiger als das Ergebnis war allerdings das Comeback von Tranquillo Barnetta. Nach mehrtägigen Therapie-Übungen kehrte der Bundesliga-Profi auf den Rasen zurück. Für den Ostschweizer verlief der Test problemlos. Er verspürte im Oberschenkel keine Schmerzen mehr. An der dritten WM-Teilnahme des 29-jährigen ist kaum mehr zu zweifeln.

Die Fussball-Nationalmannschaft spielt am Dienstagabend in der swissporarena Luzern gegen Peru ihr letztes Testspiel. Am Freitag fliegen sie nach Brasilien an die WM. Am 15. Juni gilt es dann erstmals ernst im Spiel gegen Ecuador.

 

Audiofiles

  1. Fans zum zweitletzten Training in Weggis und Erwartungen an die WM. Audio: Nicole Marcuard

Kommentieren

comments powered by Disqus