Luzerner Kantonales bleibt in Luzerner Hand

Sieg von Fabian Marti in Ruswil

Wettergkück beim Luzerner Kantonalschwingfest 2014 in Ruswil. Wettergkück beim Luzerner Kantonalschwingfest 2014 in Ruswil. Fabian Marti (oben), gewinnt am Luzerner Kantonalschwingfest 2014 in Ruswil gegen Hansjörg Gloggner den Schlussgang.

Das Luzerner Kantonalschwingfest bleibt in Luzerner Händen. Sieger der 95. Ausgabe in Ruswil wurde aber überraschend Fabian Marti aus Schwarzenberg. Marti besiegte im Schlussgang den favorisierten Hansjörg Gloggner.  Die Gäste blieben chancenlos und mussten ihre Hoffnungen auf den Festsieg bereits früh begraben.

Volksfest mit 4'100 Besuchern

Auf der Sportanlage Bärematt in Ruswil traten ingesamt 197 Schwinger an. Die Bedingungen waren ideal. Aber nicht nur die Schwinger freuten sich über das sommerliche Wetter, sondern auch die zahlreichen Zuschauer. Insgesamt füllten rund 4'100 Schwingerfans die Arena und verwandelten die Sportanlage in ein friedliches Volksfest.

Ohne Helfer läuft nichts

Das Organisationskomitee konnte für dieses Schwingfest auf rund 800 Helferinnen und Helfer zurück greifen. Am Sonntag leisteten die Helfer beispielsweise rund 3'800 Stunden Einsatz. Im Vorfeld waren es bereits über 2'500 Stunden.

Audiofiles

  1. 1. Liveschaltung aus Ruswil von Reporter Tommy Durrer mit Stimmungsbericht. Audio: Nicole Marcuard
  2. Überraschungssieger am Luzerner Kantonalschwingfest. Audio: Tommy Durrer

Kommentieren

comments powered by Disqus