Wirtschaft an der Uni Luzern? - Luzerner Stimmvolk entscheidet

SP hat Referendum gegen das Universitätsgesetz eingereicht

Die SP Kanton Luzern übergibt ihre Unterschriftensammlung gegen das Universitätsgesetz.

Soll an der Universität Luzern eine neue Wirtschaftsfakultät entstehen? Über diese Frage kann bald das Stimmvolk des Kantons Luzern entscheiden. Die kantonale SP hat gegen die geplante Wirtschaftsfakultät das Referendum eingereicht. Sie sammelte gut 3400 Unterschriften gegen das neue Universitätsgesetz. Nötig gewesen wären 3000.

"Die Wirtschaftsfakultät ist eine unnötige Konkurrenz für die Hochschule"

Priska Lorenz, SP-Kantonsparlamentarierin, argumentiert, dass die Wirtschaftsfakultät an der Uni Luzern eine unnötige Konkurrenz für die Hochschule für Wirtschaft darstelle. Ausserdem sei es verwerflich, dass die Fakultät mit privaten Geldern aufgebaut werden müsse. So sei nicht gewährleistet, dass ohne fremde Einmischung geforscht und gelehrt werden könne.

Die Befürworter einer Wirtschaftsfakultät gehen davon aus, dass auch das Luzerner Stimmvolk dem Ausbau der Uni Luzern zustimmen wird. Im Referendum der SP sieht CVP-Politiker Adrian Bühler eine Gefahr für den Bildungsstandort Luzern.

"Das ist ein bildungsfeindlicher Angriff auf die Uni Luzern"

Das Luzerner Stimmvolk stimmt voraussichtlich im November über das neue Universitätsgesetz ab.

Audiofiles

  1. SP reicht Referendum gegen Unigesetz ein.. Audio: Roman Gibel

Kommentieren

comments powered by Disqus