Nationalrat will Familien steuerlich nicht entlasten

Die Mehrheit der grossen Kammer stellt sich gegen die CVP-Familieninitiative

Kinder-und Ausbildungszulagen sollen nicht von den Steuern befreit werden. Der Nationalrat lehnt eine entsprechende Volksinitiative der CVP deutlich mit 131 zu 39 Stimmen ab.

Die CVP will mit ihrer Initiative die Familien finanziell stärken. Mit dem heutigen System würde das steuerbare Einkommen der Familien ungerechtfertigt erhöht, meint die CVP.

Die Angst vor Steuerausfällen

Mit dieser Meinung steht die CVP heute im Nationalrat jedoch alleine da. Die Hälfte der Haushalte mit Kindern sei bereits heute von den direkten Bundessteuern befreit, argumentierten die Gegner. Von der Initiative würden also nur die reichen Familien profitieren. Zudem würden mit der Annahme der Initiative dem Bund und den Kantonen Geld fehlen.

Die Initiative hätte Steuerausfälle für Bund und Kantone von über einer Milliarde Franken zur Folge. Die Vorlage geht nun in den Ständerat.

Audiofiles

  1. Nationalrat gegen CVP-Familieninitiative. Audio: Franziska Boser

Kommentieren

comments powered by Disqus