Ed Sheeran schmuggelt sich auf Madonnas Oscar-Party

Er gab sich als den DJ Calvin Harris aus

Ed Sheeran hat sich in diesem Jahr unter falschen Namen auf die Oscar-Aftershow-Party von Madonna geschmuggelt. Ihm kam dabei zugute, dass in den USA nicht unbedingt jeder sein Gesicht kennt.

Der 23-Jährige sagte laut contactmusic.com: "Es war die After-Party der Oscars und ich war mit meinem Cousin, Rita Ora und ihrer Schwester unterwegs und sie meinten, 'Wir gehen zu Madonnas Party, kommst du mit?‘ Und ich sagte, 'Nun, ich bin nicht auf der Gästeliste‘, und Rita meinte, 'Ach, keiner hier drüben weiss, wie Calvin Harris aussieht, also sagst du einfach, du bist er und kommst mit uns rein." Und das habe tatsächlich geklappt.

Auf der Party sei er dann im Angesicht der ganzen Prominenten ein bisschen überwältigt gewesen. Ed wörtlich: "Wir gingen also rein und die erste Person, die wir sahen, war Paul McCartney und ich und mein Cousin meinten, 'Ja, wir gehen mal hin und sagen hi‘ und als wir hingehen, tippt uns jemand auf die Schulter und wir werden zur Seite geschoben und dann kommt Prince rein und fängt einfach an sich zu unterhalten.

Es war der Wahnsinn."

Calvin Harris ist übrigens seit einem Jahr Rita Oras Freund. Der schottische DJ schrieb unter anderem Rihannas Hit "We Found Love".

Ed Sheeran ist am 18. Juli am Blue Balls Festival in Luzern. Das Konzert ist ausverkauft. Radio Pilatus ist aber mit dabei und hat für das ausverkaufte Konzert eine limitierte Anzahl Stehplätze inkl. Apéro und Talkshow für Fr. 200.-- zur Verfügung.

Hol dir jetzt dein Ticket im Radio Pilatus Ticketshop.

(Quelle: Firstnews)

Ed Sheeran ist wie Calvin Harris aus Grossbritannien.

Kommentieren

comments powered by Disqus